Gemeinschaftspraxis
Fortbildungstermine
Komunikation
Die Rezeption
Wartebereiche
Hausarztmedizin
Gastroenterologie
Kardiologie
Notfallmanagement
Patientenverfügung
Suchtmedizin
Betriebsmedizin/ASiG
Psych. Belastung
G2 Blei
G9 Quecksilber
G 20 Lärm
G 24 Hautschutz
G25 Fahr-Steuerttgkt
G 26 Atemschutz
G 35 Tropen
G37 Bildschirm
G 39 Schweißen
G 40 Krebser. Stoffe
G 41 Absturzgefahr
G 42 Biostoff Verord
H9 Forstarbeit
Strahlenschutz
Lastenhandhabung
UVV Gesundheitsdiens
Nadelstichverletzung
Hygieneplan
Endoskopiehygiene
Händedesinfektion
Reinigungsplan
MRSA
NORO Viren
Tuberkulose
Schutzhandschuhe
Links
Hepatitis C
Impressum
ADHS des Erwachsenen
ADHS des Kindes
Choralschola
Philosophie
Erfahrungsberichte


H 9 - Baumarbeiten (Gartenbau-BG)

Als gefährliche Baumarbeiten gelten:

  • Besteigen von Bäumen
  • Entastungsarbeiten am stehenden Stamm
  • Arbeiten mit Motorsägen über 30 cm Schienenlänge
  • Arbeiten mit motorisch angetriebenen Baumpflegegeräten
  • Aufarbeiten von Windwurf-, Wind- oder Schneebrüchen

Untersuchungsumfang (nach dem Grundsatz erforderlich):

  • Urintest
  • Sehtest
  • Hörtest
  • Blutuntersuchung
  • EKG
  • Ärztliche Untersuchung
  • ab 40. Lebensjahr Fahrradergometrie

Der Grundsatz H 9 umfasst auch die BG-Grundsatzuntersuchung G 41 Absturzgefahr.

Dauer: 45 min  Ergometrie + 30 min

Nachuntersuchung: 3 Jahre  -  für Motorsägearbeiten am Seil:   2 Jahre

to Top of Page